Willkommen auf SÜDKURS. Hier findest du Infos zu Studiengängen, Hochschulen und deinen Perspektiven im Süden Deutschlands.

18.12.2018

Passgenaue Unterstützung beim Studienstart

Das Projekt der Universität Ulm "PASST! Passgenau stuideren in Ulm" unterstützt Studierende in der Startphase. Das Landesministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) hat die Weiterförderung von PASST! ab 2019 mit fast 615 000 Euro im Zuge des Programms „Strukturmodelle in der Studieneingangsphase“ bewilligt.

Studierende der Wirtschaftswissenschaften beim Unternehmensplanspiel (Foto: Eberhardt/Universität Ulm)

Wie kann die Universität Ulm Studierende in den ersten beiden Semestern unterstützen und einen vorzeitigen Studienabbruch verhindern? Seit 2016 setzt das Projekt „PASST! Passgenau Studieren in Ulm“ in dieser kritischen Phase an. Dabei sind die maßgeschneiderten Angebote – vom Tutorium bis zum Praxisprojekt – auf das jeweilige Fach und seine Lernkultur sowie auf die individuellen Vorkenntnisse der Teilnehmenden abgestimmt. Als Zielgruppe haben die Initiatoren nicht nur klassische Erstsemester im Blick, die unmittelbar nach dem Abitur an die Uni Ulm kommen. Auch Studierende mit untypischen Bildungsbiographien, mit Familienpflichten oder etwa Migrationshintergrund, profitieren von den passgenauen Angeboten.Lernen in der Kleingruppe und Einblicke in die Berufswelt

In der nun bewilligten zweiten Förderphase von PASST! sollen ab 2019 erfolgreiche Angebote verstetigt und ausgebaut werden. In den Fächern Mathematik und Chemie
haben sich zum Beispiel leistungsdifferenzierte Seminar- und Übungsgruppen bewährt: Anhand eines unbenoteten Online-Eingangstests werden Studierende einer Kleingruppe zugeteilt, die ihrem aktuellen Kenntnisstand entspricht. Dazu kommen Beratungsangebote und Online-Tutorien, beispielsweise zu Lernstrategien. Nun soll diese Maßnahme weiter optimiert und auf die Fächer Physik und Biologie übertragen werden. „In Kleingruppen können Studierende ihrem aktuellen Leistungsstand entsprechend bestmöglich unterstützt werden. Auf diese Weise wird eine Unter- oder Überforderung vermieden“, erklärt Dr. Tatjana Spaeth vom Zentrum für Lehrentwicklung der Uni Ulm, das die Maßnahmen in den Fächern didaktisch und organisatorisch begleitet.

Weiterhin haben sich im Rahmen von PASST! Orientierungsangebote zur Lern- und Fachkultur, aber auch zu späteren beruflichen Möglichkeiten bewährt. Denn gerade in den ersten, oft theoretisch ausgerichteten Semestern, kann der Berufswunsch schon einmal aus dem Blick geraten, was sich negativ auf die Studienmotivation auswirkt. Im Zuge des Lehrprojekts werden die angehenden Akademiker mit realistischen Problemen aus der Arbeitswelt konfrontiert: Künftige Elektrotechnik-Ingenieure sollen beispielsweise einen Prototypen bauen und Studierende der Wirtschaftswissenschaften können sich im Unternehmensplanspiel ausprobieren. Zu diesen Praxisangeboten kommen Vorträge, in denen Absolventen fachspezifisch aus ihrem Arbeitsalltag berichten. In Zukunft sollen solche Orientierungsmaßnahmen noch stärker in grundständigen Vorlesungen verankert und erweitert werden. „Bei praxisnahen Aufgaben nehmen wir bewusst in Kauf, dass Studierende der unteren Semester noch nicht alles verstehen. Die erste Förderphase von PASST! hat jedoch gezeigt, dass eine frühzeitige Konfrontation mit praxisnahen Aufgaben die Studierenden sehr motiviert. Auf diese Weise können sie die Bedeutung theoretischer Inhalte für ihre berufliche Zukunft besser einschätzen“, sagt Professor Hermann Schumacher, Ansprechpartner für das Projekt PASST! in der Elektrotechnik.

Studierende fördern und fordern

Insgesamt will das Projekt PASST! Studierende ihren individuellen Voraussetzungen entsprechend fordern und fördern: Sie sollen ebenso aktiv wie eigenverantwortlich lernen und auf diese Weise den Studieneinstieg sowie später den Eintritt in die Berufswelt meistern. „Die zunehmend vielfältigen Bildungsbiographien unserer Studierenden bereichern die Universität Ulm. Diese Diversität stellt Lehrende aber auch vor die Herausforderung, Studienanfänger ihrem Leistungsstand, ihren Zielen und der Lern- und Fachkultur ihres Studienfachs gemäß zu fördern. Dabei ist das Projekt PASST! mit seinen maßgeschneiderten Angeboten ein wichtiger Baustein. Die Weiterförderung durch das MWK ist also eine hervorragende Nachricht“, sagt Professorin Olga Pollatos, Vizepräsidentin der Universität Ulm für Lehre.

Südkurs auf Facebook

 

 

 

 

Facebook

Frag doch einfach

Studierendenvertretung

Universität Ulm

Julia Gienger

Fachbereich Sozialwesen
DHBW Heidenheim
Studentin

Verena Traub

Fachbereich Wirtschaft
DHBW Heidenheim
Studentin

Julia Meinel

DHBW Heidenheim
Studierendensprecherin

Katharina Grath

Lebensmittel- und Verpackungstechnologie
Hochschule Kempten
Studentin

Susanne Nölp

Sozialwirtschaft
Hochschule Kempten
Studentin

Thiemo Fieger

Wirtschaftsingenieurwesen – Maschinenbau
Hochschule Kempten
Student

Jakob Breiner

Maschinenbau
Hochschule Kempten
Doktorand

Josefine Meibert

Bachelor Corporate Management & Economics
Zeppelin Universität

Chelsea Heese

Politics, Adminsitration & International Relations
Zeppelin Universität

Paul Cannata

Sociolocy, Politics & Economics
Zeppelin Universität

Karina Reisenegger

Communication & Cultural Management
Zeppelin Universität

Susan Heinzl

Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen
Hochschule Neu-Ulm
Studentin

Julia Ekhardt

Betriebswirtschaft
Hochschule Neu-Ulm
Studentin

Sevcan Konuk

Information Management Automotive
Hochschule Neu-Ulm
Studentin

Zentrale Studienberatung

Hochschule Ulm

Uta Hagel

Architektur
Hochschule Biberach
Assistentin

Simone Mast

Energie-Ingenieurwesen
Hochschule Biberach
Assistentin

Marion Denninger

Energiesysteme
Hochschule Biberach
Assistentin

Thomas Manall

Bauingenieurwesen
Hochschule Biberach
Assistent

Carolin Seifert

Projektmanagement (Bau)
Hochschule Biberach
Assistentin

Iris Schnekenburger

BWL (Bau und Immobilien)
Hochschule Biberach
Assistentin

Christin von Taczala-Gierszewski

Energiewirtschaft (BWL)
Hochschule Biberach
Akademische Mitarbeiterin

Bettina Mößle

Pharmazeutische und Industrielle Biotechnologie
Hochschule Biberach
Assistentin

Leslie Beranek

Kommunikationsdesign
Hochschule für Kommunikation und Gestaltung Ulm
Studentin

Julian Perisa

Unternehmens- und Marktkommunikation
Hochschule für Kommunikation und Gestaltung Ulm
Student

Susanne Reuter

Fakultät Elektronik und Informatik
Hochschule Aalen

Susanne Edelmann

Internationale Betriebswirtschaft (Bachelor)
Hochschule Aalen

Prof. Dr. Christian Koot

Wirtschaftsinformatik
Hochschule Aalen

Simone Haag

Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor)
Hochschule Aalen

Aline Hermann

Gesundheitsmanagement (Bachelor)
Hochschule Aalen

Christine Bauer

Gesundheitsmanagement (Master)
Hochschule Aalen

Juliana Schwan

Fakultät Optik und Mechatronik
Hochschule Aalen

Gaby Keil

Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik
Hochschule Aalen

Jutta Stenzenberger

Oberflächentechnologie/Neue Materialien
Hochschule Aalen

Prof. Dr. Christian Neusüß

Fakultät Chemie
Hochschule Aalen

Helga Herkommer-Wagner

Industrial Management (Master)
Hochschule Aalen

Bettina Schwedt

Studienberatung
SRH Fernhochschule – The Mobile University

Claudia Figel

Betriebswirtschaft und Management (B.A.)
SRH Fernhochschule- The Mobile University

Christina Schoger

Hotel- und Tourismusmanagment (B.A.)
SRH Fernhochschule- The Mobile University

Dominik Schärmer

Sportmanagment (B.A.)
SRH Fernhochschule- The Mobile University

Sabine Pandrock

Medien und Kommunikationsmanagement (B.A.)
SRH Fernhochschule- The Mobile University

Romina Ruf

Wirtschaftspsychologie (B.Sc.)
SRH Fernhochschule- The Mobile University

Eva Schmidberger

Prävention und Gesunheitspsychologie (B.A.), Soziale Arbeit (B.A.)
SRH Fernhochschule- The Mobile University

Sophia Wucherpfennig

Gesundheitsmanagement (B.A.), Sozialmanagement (B.A.), Soziale Arbeit (B.A.)
SRH Fernhochschule- The Mobile University

Kathrin Stehle

Lebensmittelmanagement und - technologie (B.Sc.) Pharmamanagement und -technologie (B.Sc.)
SRH Fernhochschule- The Mobile University

Thomas Becker

Psychologie (B.Sc.) Angewandte Psychologie mit Schwerpunkt Wirtschaft (M.Sc.)
SRH Fernhochschule- The Mobile University

Corinne Gabriel

Digital Management & Transformation (M.Sc.) Medien und Kommunikationsmanagement (M.A.) Wirtschaftspsychologie, Leadership & Management (M.Sc.), Health Care Management (M.A.)
SRH Fernhochschule- The Mobile University

Rebecca Koch

Systems Engineering
Hochschulzentrum Memmingen
Studienberatung

Studienberatung

Hochschule für Kommunikation und Gestaltung Ulm